Das Neue Gartenfeld I Berlin

  • Quartier
  • Plätze / Wege
  • Wasserlagen
  • Infrastruktur / Gewerbe
  • Wohnen
Luftbild Bestand 2016 1 / 18
Nachbarschaften im Gartenfeld 2 / 18
Anbindung I Lagen I Nutzungen 3 / 18
Nachbarschaften 4 / 18
Klimasensibilität I Wassermanagement 5 / 18
Lageplan I Neues Gartenfeld 6 / 18
Nachbarschaft + Typologie 7 / 18
Produktion I Distribution I Branding 8 / 18
Seeland 9 / 18
Seeland 10 / 18
Bieberland 11 / 18
Bieberland 12 / 18
Gartenland 13 / 18
Gartenland 14 / 18
Tradeland 15 / 18
Tradeland 16 / 18
Bootshafen am Markt 17 / 18
Gartenfeld I Birdeye 18 / 18

Das Neue Gartenfeld I Berlin

Hoch 8d5eb3ea96aa6d8411b83159c50d3c743e6f189fe27bbf9217b3fef0304afe85 Runter 73169ddb03ba779574d1c3fe70dbd202a2462306dd06fe08958010812f841ed9

Das Gartenfeld stellt sich heute als räumlich-funktionale Insel und „blinder Fleck“ im Stadtraum dar. Es gilt, den isoliert liegenden Produktionsstandort zu einem eigenständigen resilienten Stadtteil zu entwickeln und in Berlin neu zu verorten. Dabei bietet gerade die Insellage in Abstand zu den Innenstadtquartieren mehr als andernorts die Freiheit, abseits tradierter Stadtvorbilder eine experimentelle und einzigartige Form von Urbanität entstehen zu lassen. Entstehen lassen bedeutet nicht vorrangig die Entwicklung einer klassischen Masterplanung, sondern setzt den Fokus auf den Prozess der Stadtwerdung und die Definition seiner Bedingungen. Für das Gartenfeld soll ein Initiierungs- und Transformationsprozess mit einem Set von Maßnahmen, konzeptionellen Setzungen und (städte)-baulichen Regeln angestoßen werden.

Leistung Werkstattverfahren für städtebauliches Konzept I 2. Rang
Größe ca. 60 ha
Auftraggeber UTB Projektmanagement GmbH
Projektpartner yellow z, ARGUS Stadt- und Verkehrsplanung
Bildnachweis © S.1 - UTB Projektmanagement GmbH I © sonstige Abbildungen - © bgmr I yellow z