Berliner Gemeinschaftsgarten-Programm

  • Stadt
  • Parks / Gärten / Friedhöfe
  • Spiel / Sport / Schule
Gemeinschaftsgärten in der Stadt 1 / 6
Berliner Gemeinschaftsgärten 2 / 6
Gemeinschaftsgärten Kategorien I Portraits 3 / 6
Gemeinschaftsgärten ... 4 / 6
5 / 6
6 / 6

Berliner Gemeinschaftsgarten-Programm

Hoch 8d5eb3ea96aa6d8411b83159c50d3c743e6f189fe27bbf9217b3fef0304afe85 Runter 73169ddb03ba779574d1c3fe70dbd202a2462306dd06fe08958010812f841ed9

Gemeinschaftliches urbanes Gärtnern ist mehr als ein Trend. In Berlin gibt es heute bereits mehr als 200 Gemeinschaftsgärten und die Vielfalt ihrer Nutzung, Lage und Organisationsform ist so groß wie ihr Beitrag für die Stadt. Durch die noch junge Form dieser gemeinschaftlichen Freiraumnutzung werden eine Reihe organisatorischer, rechtlicher oder technischer Fragen aufgeworfen, die es zu klären gilt. Zugleich werden mit den Gemeinschaftsgärten Konflikte der Flächennutzung in der sich rasant verdichtenden Stadt deutlich. Um auf die zunehmende Bevölkerungszahl in Berlin zu antworten und mehr Stadtbewohner:innen Zugang zu gemeinschaftlich genutzten Freiräumen zu ermöglichen, geht es darum, weitere Flächenpotentiale für Gemeinschaftsgärten zu aktivieren. Dazu müssen Gemeinschaftsgärten sowohl als eigenständige grün-soziale Infrastruktur gestärkt als auch mit anderen Flächennutzungen gekoppelt und im Sinne einer Mehrfachnutzung von Flächen gefördert werden. Gemeinschaftsgärtner:innen, Expert:innen aus der Verwaltung, Planer:innen, Wissenschaftler:innen und Verbandsvertreter:innen haben seit 2020 gemeinsam neue Werkzeuge und ein Programm erarbeitet, das zur Entwicklung einer klimagerechten und vielfältigeren Stadt voller Gemeinschaftsgärten aufruft. Berlin gärtnert! 

Leistung Ko-produktiver Partizipationsprozess, Organisation, Moderation von Workshops und fachliche Begleitung, Broschüre
Größe 892 km2
Auftraggeberin Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (SenUMVK)
Projektpartnerin mees architecture
Bildnachweis © bgmr