Urbane Grüne Infrastruktur

  • Stadt
  • Parks / Gärten / Friedhöfe
  • Landschaft / Natur
1 / 2
Netz der urbanen grüne Infrastruktur I Biodversität = Lebensqualität 2 / 2

Urbane Grüne Infrastruktur

Hoch 8d5eb3ea96aa6d8411b83159c50d3c743e6f189fe27bbf9217b3fef0304afe85 Runter 73169ddb03ba779574d1c3fe70dbd202a2462306dd06fe08958010812f841ed9

Urbane grüne Infrastruktur steht für eine Wertschätzung von Stadtgrün als eine essentielle Infrastruktur, die für ein gutes Leben in der Stadt ebenso wichtig ist wie technische oder soziale Infrastruktur. Der Ansatz betont die vielfältigen Leistungen und Funktionen von urbanem Grün, die Einfluss auf die Lebensqualität und Nachhaltigkeit haben. Er bietet Anregungen, um den Bestand an Grün- und Freiflächen in Städten strategisch als ein Verbundsystem weiterzuentwickeln, das vielfältigen sozialen, ästhetischen und ökologischen Nutzen bringt. Durch integrierte Planung und Kooperation können neue Flächenpotenziale erschlossen und multifunktionale Lösungen entwickelt werden. Alle Arten von vegetations- und wassergeprägten Flächen und Einzelelementen können Bestandteile der grünen Infrastruktur sein oder werden, unabhängig von Besitzverhältnissen und Entstehung. Auch versiegelte und bebaute Flächen können durch Entsiegelung, Begrünung, Bepflanzung mit Bäumen als Teil der grünen Infrastruktur qualifiziert werden.

Leistung Forschungsprojekt
Projektpartner Technische Universität München (Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung), Technische Universität Berlin (Institut für Ökologie, Fachgebiet Ökosystemkunde/ Pflanzenökologie)
Bildnachweis © bgmr; Titelbild: Collage mit Bildelementen von Diethelm Wulfert/Emschergenossenschaft (Borbecker Mühlenbach), Alexander Meis via Flickr (Frankfurt), Elroy Serrao via Flickr (Reiher)

 

Download Broschüre