TU-Campus City West I Berlin

  • Stadt
  • Quartier
  • Plätze / Wege
  • Wasserlagen
1 / 7
2 / 7
3 / 7
Regeln: Ecken, Baufelder, Zugänge, EG-Nutzungen, Höfe, Einschnitte, Traufen 4 / 7
Erschließung 5 / 7
6 / 7
7 / 7

TU-Campus City West I Berlin

Hoch 8d5eb3ea96aa6d8411b83159c50d3c743e6f189fe27bbf9217b3fef0304afe85 Runter 73169ddb03ba779574d1c3fe70dbd202a2462306dd06fe08958010812f841ed9

bgmr Landschaftsarchitekten verstehen Universitäten nicht als isolierte Inseln der Wissenschaft, sondern als integralen, aktiven Bestandteil der Stadt. Die Erweiterung des Unicampus in Berlin wird als Initial für den urbanen Brückenschlag zwischen der City West im Süden und dem Großen Tiergarten im Norden verstanden. Das öffentliche Freiraumgerüst durchzieht das Campusgelände von Nord nach Süd und schafft die Voraussetzung zur Anlagerung und Verdichtung von Aktivitäten und öffentlichkeitsaffinen Nutzungen. Die grüne Uferzone am Landwehrkanal bildet das Leitmotiv der Freiraumgestaltung. Durch Stufen und Rampen wird der Campus bis an das Wasser herangeführt. Die atmosphärische Prägung der Wasserlage wirkt bis tief in den Campus hinein identitätsstiftend. Der öffentliche Raum der Stadt und der Unicampus überlagern sich. In Wechselwirkung zu den neuen Gebäuden entstehen im Campusareal qualitativ hochwertige Treffpunkte, Bewegungs- und Entspannungsräume. Die Konzeption stützt sich auf ein ressourceneffizientes und klimaangepasstes Regenwassermanagement, das den Campus als abflussloses Siedlungsgebiet qualifiziert und die Ressource Wasser als erlebbares Gestaltungselement nutzt.  

Leistung Wettbewerb 1. Preis; Vertiefung Teilfläche Neubau Versuchshalle und DLR; Masterplanung
Größe ca. 7 ha
Auslober_Wettbewerb Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin, TU Berlin, UdK Berlin, Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin

Auftraggeber_Vertiefung

Teilfläche Neubau Versuchshalle und DLR
TU Berlin, Abt. IV, Gebäude- und Dienstmanagement
Bildnachweis  © bgmr / yellow z