Neue Vahr 2035 I Bremen

  • Quartier
  • Parks / Gärten / Friedhöfe
  • Plätze / Wege
  • Wasserlagen
  • Spiel / Sport / Schule
  • Wohnen
1 / 18
Mobile Stadt 2 / 18
Stadt für Alle 3 / 18
Blau-Grüne Stadt 4 / 18
Blau-Grüne Stadt I Wasser + Landschaftserleben I Netze 5 / 18
Blau-Grüne Stadt I Strategien privat + öffentlich 6 / 18
Blau-Grüne Stadt I Wasser + Landschaftserleben I Fleete 7 / 18
Blau-Grüne Stadt I Wasser + Landschaftserleben I Transformation Fleete 8 / 18
Blau-Grüne Stadt I Wasser + Landschaftserleben I Transformation Straße 9 / 18
Blau-Grüne Stadt I Bewegungs- und Begegnungsraum 10 / 18
Blau-Grüne Stadt I Transformation Kurt-Schumacher-Allee 11 / 18
Blau-Grüne Stadt I Nachbarschaften + Mikroplätze 12 / 18
Blau-Grüne Stadt I Nachbarschaften + Mikroplätze I Anreicherung 13 / 18
Blau-Grüne Stadt I Nachbarschaften + Mikroplätze I Möglichkeitsräume 14 / 18
Blau-Grüne Stadt I Wiederentdeckung Straßenraum 15 / 18
Blau-Grüne Stadt I Wiederentdeckung Straßenraum 16 / 18
Blau-Grüne Stadt I Wiederentdeckung Straßenraum 17 / 18
Blau-Grüne Stadt I Wiederentdeckung Straßenraum I Hausgiebel 18 / 18

Neue Vahr 2035 I Bremen

Hoch 8d5eb3ea96aa6d8411b83159c50d3c743e6f189fe27bbf9217b3fef0304afe85 Runter 73169ddb03ba779574d1c3fe70dbd202a2462306dd06fe08958010812f841ed9

Die Neue Vahr war Ende der 50iger Jahre als Stadt der Zukunft konzipiert. Wie wird aus der Stadt der Zukunft von gestern die Stadt der Zukunft von morgen? Die GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen nahm diese Frage zum Anlass für eine Überprüfung Ihres Wohnungsbestands und der aktuellen Situation in der Neuen Vahr. Im Gutachten betrachten bgmr im Team mit COBE Berlin und ARGUS Stadt und Verkehr, Hamburg die neue Vahr entlang der drei Themen 'Mobile Stadt', 'Blau-Grüne Stadt' und 'Stadt für Alle'. Die Mobile Stadt adressiert die Erreichbarkeit der Vahr im gesamtstädtischen Kontext Bremens und verbessert ihre Anbindung, sucht nach Wegen, die graue Infrastruktur langfristig zu optimieren, fördert eine nachhaltigere Mobilität und zeigt Lösungen für eine langfristige Transformation im Verkehr. Die Blau-Grüne Stadt aktiviert Grün- und Freiflächen für die Bewohner, macht Wasserlagen und Parkandschaften erlebbar, adressiert lokales Regenwassermanagement, ermöglicht Bewegung, fördert Gesundheit und schafft schöne, ökologisch vielfältige Orte. Stadt für Alle begegnet den Herausforderungen des demografischen Wandels und der Diversifizierung von Lebensstilen, bietet Lösungen für mehr Barrierefreiheit, fördert das Zusammenleben und Interkultur, sucht nach mehr Wohnraum und neuen Wohnformen, identifiziert Orte der Arbeit, verbessert die Versorgung und ermöglicht der Vahrer Bewohnerschaft so, lange in ihren angestammten Quartieren zu bleiben.

 

  Masterplanung
Größe 2,5 km², ca. 20.000 Einwohner
Auftraggeber GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
Projektpartner COBE Berlin - Städtebau, Architektur I ARGUS - Verkehrsplanung
Bildnachweis © bgmr I COBE Berlin I ARGUS

 

Planungsprozess I Film