Freiraumkonzept I Mannheim

  • Stadt
  • Parks / Gärten / Friedhöfe
  • Plätze / Wege
  • Wasserlagen
  • Spiel / Sport / Schule
  • Landschaft / Natur
  • Infrastruktur / Gewerbe
Handlungsräume 1 / 14
Handlungsraum Grüne Bänder 2 / 14
Handlungsraum Blaue Ströme 3 / 14
Handlungsraum Bewegte Räume 4 / 14
Handlungsraum Stadtoasen 5 / 14
Räumliches Gesamtkonzept 6 / 14
Stadtraumlupe „Grünes Band zum Sandtorfer Bruch Coleman Barracks“ 7 / 14
Stadtraumlupe Schnittstelle „Grünes Band am Rhein-Nord und Grünes Band zum Sandtofer Bruch - Riedspitze“ 8 / 14
Stadtraumlupe „Grünes Band am Rhein-Nord - Neckarspitze“ 9 / 14
Stadtraumlupe „Grünes Band zum Käfertaler Wald - Herzogenriedpark“ 10 / 14
Stadtraumlupe „Grünes Band zum Käfertaler Wald – Boveristr.“ 11 / 14
Stadtraumlupe „Verkehrsknoten Rheinstraße“ - kurzfristiges Szenario 12 / 14
Stadtraumlupe „Verkehrsknoten Rheinstraße“ - langfristiges Szenario 13 / 14
Stadtraumlupe „Grünes Band zum Dossenwald – Landwirtschaftsflächen und Verkehrsknoten“ 14 / 14

Freiraumkonzept I Mannheim

Hoch 8d5eb3ea96aa6d8411b83159c50d3c743e6f189fe27bbf9217b3fef0304afe85 Runter 73169ddb03ba779574d1c3fe70dbd202a2462306dd06fe08958010812f841ed9

Die durch den Abzug der amerikanischen Streitkräfte freiwerdenden Militärflächen haben den Impuls dazu gegeben, eine Vision für die Mannheimer Freiräume zu entwickeln. In vier Handlungsräumen werden konkrete lokale Fragestellungen und gesamtgesellschaftliche Themen behandelt und in individuellen Handlungskonzepten erläutert. Der Handlungsraum Grüne Bänder bildet die tragende Freiraumstruktur. Diese Freiräume sind aber als durchgängige Grünzüge real noch nicht erlebbar. Das Freiraumkonzept entwickelt differenzierte Strategien der Profilierung. Die Blauen Ströme, also die Flüsse Rhein und Neckar, haben oft wenig präsente Uferlagen. Die Stadt soll wieder näher an diese stadt- und landschaftsprägenden Ströme rücken und ihre Ufer neu entdecken. Im Handlungsraum Bewegte Räume geht es um Mobilität und Bewegung in der Stadt und die Frage, wie Mannheim in Zukunft mit dem Erbe der autogerechten Stadt umgehen kann. Der Handlungsraum Stadtoasen bezieht sich auf die Freiraumangebote in den Quartieren, die besonders im Alltag der Menschen wichtig und für die Lebensqualität entscheidend sind.

In Lupenräumen werden Maßnahmen und Strategien beispielhaft verortet und lösen exemplarisch die identifizierten Defizite des Mannheimer Freiraums.

Leistung Freiraumkonzept [noch nicht verabschiedet]
Größe Gesamtstadt
Auftraggeber

Stadt Mannheim I Dezernat IV - Bauen, Planung, Verkehr, Sport I Fachbereich Stadtplanung / Projektgruppe Konversion

Projektpartner yellow z
Bildnachweis @ bgmr / yellow z | Logos: Drei meiner Kollegen | Büro für Gestaltung